Thunderbolt Whippets > Der Thunderbolt

Der Thunderbolt

Es begann alles 1991 mit dem Kauf der ersten Whippethündin „Celine of Hunt House“ (As of Hunt House x Seven Fire’s Beauty).Für uns war Sie der schönste Whippet auf Erden, obwohl im Nachhinein sie einem zu gross geratenem Windspiel glich. Aus diesem Grund war Sie unsere Freundin und Partnerin und hat nie eine Rennbahn oder einen Ausstellungsring  als Aktive gesehen. Als Gesellschafterin und Spielkamerad kauften wir 1994 für
unsere Penny (Rufname von Celine of Hunt House) die Whippethündin „Quick fighters Action Girl“ (Rufname Gina) (Powerplay’s Mighty Joker x Speedway’s Bonny).
Da wir keinerlei Ambitionen hatten jemals am Windhundsport aktiv teilzunehmen, oder gar zu züchten, war uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, dass diese zweite Hündin die Stammhündin unserers Zwingers werden sollte. Nach Bitten der Zücherfamilie Kuhhirte (An dieser Stelle nochmals vielen Dank für unsere wunderbare Gina!!!) nahmen wir anfänglich doch einmal an einem Trainingstag in Köln teil und erkannten sofort, wie sehr unsere Gina (Quick fighters Action Girl)
gefallen an dem „Jagen vom Häschen“ hatte. So kam es, wie es kommen musste – Trainingsläufe, Lizenzläufe und dann offizielle Rennen – auf denen Gina sehr erfolgreich war.
Auch im Ausstellungsring hat sie viele platzierte sowie unplatzierte „vorzüglich“ erhalten. In den meisten Fällen, wo wir mit ihr an Kombinationsveranstaltungen teilgenommen haben, war sie Siegerin für „Schönheit + Leistung“. Der Wunsch zu züchten entstand, als Gina (Quick fighters Action Girl) sich bei einem Trainingslauf 1997 plötzlich einen Kapselriss zuzog, der von unserer damaligen Tierärztin leider nicht erkannt wurde und somit auch falsch behandelt bzw. nich operiert wurde. Dadurch war Action Girls Rennlaufbahn plötzlich beendet und der Wunsch aus dieser Hündin eine Nachwuchshündin zu züchten entstand.
Phantasia_le_malheur
Zusätzlich wurde 1999 noch die Hündin „Fantasia le Malheur“ (Fresh Water of Wuthering Heights x Etoile la Belle le Malheur) von Familie Frenz gekauft (Auch hier Danke schöne für diese charakterstarke Diva!!!). Bei dem Besuch zwecks Deckung unserer Hündin „Quick fighters Action Girl“ durch den wunderschönen Rüden „Darius Rex le Malheur“ der Familie Frenz, hatten wir uns sofort  in diese kleine, wunderschöne Hündin verliebt. Sie war die erste Hündin von uns, die nicht die Farbe rot hatte, sondern weiss mit schönen dunkelrot-gestromten Platten hat.
Bedingt dadurch, dass unsere ersten zwei Hündinnen die Farbe rot hatten, ist die Liebe zu diesem Farbschlag so stark geworden, dass bei den Verpaarungen angestrebt wurde, Rot- / Sandfarbene sowie Rotgestromte Whippets zu züchten.
Aus diesem Grund wurden 2001 zwei Hündinnen aus unserem B-Wurf (Snap dog’s Aaron Quick fighters Action Girl) behalten. Zwei unterschiedliche Typen aber beide sehr feminine und elegante und vor allen Dingen ROT. Es sind „Thunderbolt Baby Grand“ und „Thunderbolt Barbarella„. Aus unserem C-Wurf haben wir die Rotgestromte Hündin mit weissen Abzeichen „Thunderbolt Cover Girl“ behalten.
Zur Festigung der Farbe aber auch eines speziellen Typs wurde der Whippetrüde
Snap dog’s Aaron“ zweimal in unserem Zwinger zum decken eingesetzt (Danke schön Heinz und Liesel Schuhmann!!!). Ausserdem kann Aaron auf eine sehr erfolgreiche Rennbahnkarriere zurückblicken (Landessieger Rheiland 94, Nationaler Deutscher Meister 95, Verbandsrennsieger 95, und Deutscher Derby Sieger 95).